Global Gate

Kunstprojekt der Superlative

16.12.2021

Mit „Global Gate“ ist seit einigen Tagen das größte transportable Kunstwerk der Welt vor dem höchsten Gebäude der Welt, dem Wolkenkratzer Burj Khalifa in Dubai, zu sehen. Die spektakuläre Idee stammt von Marcus Schäfer. Der bekannte deutsche Künstler Leon Löwentraut entwickelte passend dazu Motive, um auf die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN aufmerksam zu machen. Die Bespannung für die Container, die die Form des Brandenburger Tors darstellen, stammt dabei von KL Druck.

„Wir freuen uns sehr, Partner dieses außergewöhnlichen Projekts zu sein und es mit unserer langjährigen Erfahrung und großem Engagement zu unterstützen“, sagt Rolf Kürten, Geschäftsführer von KL Druck. „Zusammen mit unseren Partnern haben wir das bestgeeignete Material und die besondere Konstruktion zur Anbringung gefunden. Das Brandenburger Tor vor dem höchsten Gebäude der Welt aufzubauen, verlangte ein ganz besonderes Projektmanagement.“

Während die Außenwände der Skulptur mit den typischen farbgewaltigen Bildern des Künstlers für Aufmerksamkeit sorgen, werden in den fünf Durchgängen die Inhalte der globalen Nachhaltigkeitsziele in zwölf verschiedenen Sprachen erklärt. Unterstrichen werden die Forderungen, zu denen beispielsweise „Keine Armut“, „Gesundheit und Wohlergehen“ oder „Bezahlbare und saubere Energie“ gehören, durch Portraitfotos von Kindern, die Leon Löwentraut dezent von Hand übermalt hat.

Skulptur reist weiter durch die Welt

Das „Global Gate“ ist im Rahmen der Weltausstellung Expo 2020 noch bis einschließlich März 2022 in Dubai für Besucher zugänglich. Danach wird das Kunstwerk in weiteren Ländern der Welt zu sehen sein. Dabei reist – ganz im Sinne der Nachhaltigkeit – lediglich die Außenfassade von Ort zu Ort. Die Container stammen jeweils von lokalen Logistik-Partnern.


Kategorie: